Matrosenlied

Auf, Matrosen, die Anker gelichtet! Segel gespannt, den Kompas gerichtet! Liebchen, ade!
Scheiden tut weh! Morgen, da gehts in die wogende See, morgen da gehts in die Wogende See.

Dort draußen, auf tobenden Wellen, schwankende Schiffe an Klippen zerschellen;
im Sturm und Schnee wird mir so weh, daß ich auf immer vom Liebchen geh, daß ich auf immer vom Liebchen geh.

Ein Kuß noch von rosigen Lippen, und ich fürchte nicht den Sturm und nicht die Klippen. Brause du See!
Sturmwind, du weh! Wenn ich mein Liebchen nur wieder seh! Wenn ich mein Liebchen nur wieder seh!

Doch seh ich die Heimat nie wieder, und reißen stürmende Fluten mich nieder, tief in die See,
Liebchen, ade! Wenn ich dich droben nur wiederseh! Wenn ich dich droben nur wiederseh!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mensch oder Maschine? Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.