Wenn ich der König von Beilstein wär…

Melodie: Wenn ich König von Deutschland wär

Morden, plündern, brennen an die Wände scheißen.
Saufen, raufen, immer erste Klasse reisen.
Tausend Kriege führen und Magie verbieten.
Alte Würdenträger rückwärts an das Burgtor nieten.
Ich würd den ganzen Tag nur mit meinem Zepter schwingen
und versaute Lieder über Barghan singen.
Würde mich nicht mit der blöden Etikette plagen,
sonder lieber offen meine grüne Brille tragen.

Refrain:
Das alles und noch viel mehr,
würd ich mache wenn ich König von Beilstein wär.
Das alles und noch viel mehr,
würd ich machen wenn ich König von Beilstein wär.

Burgen bauen, Partys geben, Fluß umleiten
und die Grenzen meines Landes immer mehr ausweiten.
Ich wär schicker als Lord Raffael und seine Pagen.
Meine Bälle führten nicht zu großen Staatsblamagen.
Silbermonde würde ich mit Gold umhüllen,
meine Staatskasse müßte dann der Adel füllen.
Widerspruch ist dann nicht mehr drin,
wenn ich erst einmal Gott-Kaiser bin.

Ref:

Des Erzkanzlers Haare würde ich rosa färben
und nicht wie früher alle vier Jahre sterben.
Ich würde gerne nach Tortuga schiffen
und mir dort richtig einen in die Krone kiffen.
Hier in Beilstein wäre ich dann der Oberboss,
liefe nur in Unterbuchsen durch das ganze Schloß.
Meinen Thron, ja den stell ich jetzt ins Badehaus
und da komm ich die nächsten Jahre nicht mehr raus.

Ref:

Alle meine Träume werden plötzlich wahr,
denn die Folterkammer bau ich um zur Cocktailbar.
Halt ich in meinen Händen erste den heiligen Gral
ist mir Beilstein wirklich absolut egal.
Marcovinichesco kommt ins Staatstheater,
Falk der Famose wird Finanzberater.
Und der alte König Karl kommt dann rechts an meinen Thron
und ich erkläre ihn zum nationalen Schutzpatron.

Ref:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mensch oder Maschine? Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.