Das Licht Vergeht

  am                                D        am
Erinnerst Du Dich noch, als wir die Feuer geseh'n?
   am                              D             am
Es ist schon einen Sommer her, und viel ist gescheh'n.
      am                D              am
Wir steh'n getränkt im letzten Sternenlicht
     am           D           am
Und wieder hören wir, wie sie spricht:
am                              D        am
"Dies ist die Nacht, in der das Licht vergeht."

Das Licht Erwacht

Es war in einer dunklen Nacht in finsterer Zeit
Der Mond war verhangen, und Angst machte sich breit
Die Leute, sie sprachen von bösem Geheiß
Über eine große Macht, von der noch niemand weiß
Man schickte mich ins Haus und sprach “Gib AchT!”
Man sprach von einer dunklen, neuen Macht
Diese Nacht hat mir Erklärung gebracht. “Das Licht Erwacht” weiterlesen

In Der Nacht

   am                            D         am
Es war in einer dunklen Nacht in finsterer Zeit
    am                      D                 am
Der Mond war verhangen, und Angst machte sich breit
    am                      D     am
Die Leute, sie sprachen von bösem Geheiß
am                         D                am 
Über eine große Macht, von der noch niemand weiß
    am                D                    am 
Man schickte mich ins Haus und sprach "Gib acht!"
    am               D             am   
Man sprach von einer dunklen neuen Macht
      am            D         am
Diese Nacht hat mir Erklärung gebracht.

“In Der Nacht” weiterlesen

Fern Der Heimat

em         G          D             H7
So ganz allein streif ich durch den Wald
em          D          C               H7
so fern der Heimat ist mir schrecklich kalt
em          G           D          H7
Um mich ist nichts, als Dunkel und Nacht
em            D         C               H7
Oh, welch ein Fluch hat mich hierher gebracht?
em D em D em D C H7
em D em D em D C H7

“Fern Der Heimat” weiterlesen