Wildgänse

Dem König treu ergeben,
der sehr weise und schon alt,
Kämpft´ ich an seiner Seite,
gewann Ehre dort schon bald.
D´rum rief er mich zu Hofe,
dass ich ihm dort dienen sollt,
Behüten seine Braut,
die er bald ehelichen wollt´. “Wildgänse” weiterlesen

Der rechte Mann

Mein Vater war ein reicher Herr,
Der fragt mich, was mir wichtig wär´,
Wenn ich ein´ Mann mir nehmen wollt´,
Darauf ich ihm berichten sollt´,
Welch´ Männlein ich nicht fände schlecht,
Ich dachte an ein lang´ …Gedicht,
Worauf man besser nicht verzicht.
Worauf man besser nicht verzicht! “Der rechte Mann” weiterlesen

Die alten Rittersleut

D             G/D         A/D               G/D
Zu Detmold im Heidental, glaub´n se mir das war einmal,
Emin    Em(maj7)  Emin7/D         C     A7       D
da habn edle      Ritter  ghaust. Denen hats vor nichts gegraust.

“Die alten Rittersleut” weiterlesen

Wir wollen es beschliessen

Ein Ritter focht den ganzen Tag im Feindesland mit dem Schwerte gegen den Feind, den er nicht mag, der seinen Schaden mehrte.
Des Abends sass er nassgeschwitzt vom Kampf in der Taverne, “Die Gläser hoch!” und singt und trinkt im Scheine der Laterne.

Wir wollen es beschliessen, das Bier hinabzugiessen,
wir wollen es beschliessen, das Bier hinabzugiessen! “Wir wollen es beschliessen” weiterlesen

Zuviel des Guten

Vor und Zwischenspiel C G C / :
C                                G                            C
Der Ritter Kalendil aus Grunzbach am Moos

C                            G                    C
Hat einen Schild der war riesengroß

F                                      e
Beim Kampfe mit einem anderen Recken

C                         G                 C
Blieb er damit im Burgtore stecken “Zuviel des Guten” weiterlesen

Ritter

Was schlagt ihr in Zeiten wild und frei
So ängstlich die Augen nieder,
Was klagt ihr, die Ritterlichkeit sei vorbei,
Und kein Morgen bringe sie wieder! “Ritter” weiterlesen