Du bist min

Liedautor:frei nach Walter von der Vogelweide
Ursprungsjahr:1170-1230

Du bist min – ich bin din, min Herzen ist rin
des sollst du mir alle Tage gewisse sin.

Anzeige

Süße Minne, hohe Minne, winde dir dies Kränzelin
auf dem Haupte sollst du’s tragen, als Kron, die Königin.

Du bist schöner als ein Falke als im Feld ein Bluomelin,
willst du mir die Treue halten, werd ich immer dine sin.

Hast du Tränen mir vergossen, bleibst im Herz du mir gesloszen.
verloren ist das Slüszelin du muost immer drin ne sin.

Du bist min – ich bin din, min Herzen ist rin
des sollst du mir alle Tage gewisse sin.

Anzeige

Varianten des Stücks bei Youtube

Inhalt nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen Sie auf das Banner

Inhalt nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen Sie auf das Banner

Hinweise zu den Liedtexten

Wir sind bemüht, keinerlei Rechtsverletzungen bezüglich der aufgenommenen Lieder zu begehen. Jedoch gehen wir bei Stücken die uns zugesandt werden davon aus, dass sie entweder aus der Feder der sendenden Person stammen oder dass diese die Zustimmung des Autors für die Weitergabe eingeholt hat. Sollte diesbezüglich irgendeine Art von Fehler passiert sein, bitten wir um eine Nachricht. Der strittige Text wird dann umgehend entfernt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.