Ergo Bibamus

Hier sind wir versammelt zu löblichen Tun, drum Brüderchen Ergo Bibamus.
Die Gläser sie klingen, Gespräche sie ruh’n, beherziget Ergo Bibamus!
Das heißt noch ein altes, ein tüchtiges Wort; und passet zum Ersten und passet so fort.
Und schallet ein Echo vom festlichem Ort; ein herrliches Ergo Bibamus, ein herrliches Ergo bibamus!

Ich hatte mein freundliches Liebchen gesehen, da dachte ich mir: Ergo Bibamus.
Ich nahte mich traulich, da ließ sie mich stehen, ich half mir und dachte: Ergo Bibamus!
Und wenn sie versöhnet Euxh, herzet und küsst,
und wenn ihr das Herzen und Küssen vermisst,
so bleibet nur bis ihr was Besseres wisst
beim tröstlichem Ergo Bibamus. beim tröstlichem Ergo Bibamus!

Was sollen wir sagen zum heutigem Tag? Wir denken nur: Ergo Bibamus.
Er ist nun einmal von besonderem Schlag, drum immer aufs neue: Bibamus!
Er führet die Freunde durchs offenen Tor,
es glänzen die Wolken, es teilt sich der Flor,
da leuchtet ein Bildchen von Bacchus hervor
Drum Freunde singt: Ergo Bibamus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mensch oder Maschine? Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.