Henkersbuben

Dieses sind die Henkersbuben
aus des Teufels Schindergruben
die uns stehlen Hab und Gut
Kräfte, Ehre, Herz und Mut.
Schänden uns´re Weib und Kinder
rauben Schafe, Pferd und Rinder.

Diese sind´s die uns bescheißen
nicht beschützen die uns reißen
aus dem Mund, oh große Not
auch den lieben Bissen Brot.
Die nichts menschlichs´ an sich haben
als den Namen, oh ihr Raben.

Lasst des Teufels Blutvasallen
die Köpfe von den Schultern fallen
die uns schürten Hass und Wut
ertränkt sie nun im eignen Blut
nach dreißig Jahren Angst und Schmerzen
befrein´ wir nun von Pein die Herzen.

Hinweise zu den Liedtexten

Wir sind bemüht, keinerlei Rechtsverletzungen bezüglich der aufgenommenen Lieder zu begehen. Jedoch gehen wir bei Stücken die uns zugesandt werden davon aus, dass sie entweder aus der Feder der sendenden Person stammen oder dass diese die Zustimmung des Autors für die Weitergabe eingeholt hat. Sollte diesbezüglich irgendeine Art von Fehler passiert sein, bitten wir um eine Nachricht. Der strittige Text wird dann umgehend entfernt.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Mensch oder Maschine?