Wenn der Abend naht

Liedautor:E. Martin (MAC) / Traditionel
Quelle:Mit freundlicher Genehmigung von den Galgenvögeln

Wenn der Abend naht, ganz sacht und leis,
finden wir uns ein im Feuerkreis

Anzeige

Und wer nie an seine Freunde denkt
und auch nie den roten Wein ausschenkt,
der soll bleiben, wo er ist.
Draußen weht gewiß ein kalter Wind,
doch die Feuer nicht erloschen sind
:/für uns Sänger, wie ihr wißt./:

Schatten flackern am Ruinenrand.
Hat das Singen dich nicht längst gebannt.

Refrain

Wer da glaubt, er könnt alleine gehen,
wird in dieser Welt sehr leicht verwehn.

Anzeige

Varianten des Stücks bei Youtube


Hinweise zu den Liedtexten

Wir sind bemüht, keinerlei Rechtsverletzungen bezüglich der aufgenommenen Lieder zu begehen. Jedoch gehen wir bei Stücken die uns zugesandt werden davon aus, dass sie entweder aus der Feder der sendenden Person stammen oder dass diese die Zustimmung des Autors für die Weitergabe eingeholt hat. Sollte diesbezüglich irgendeine Art von Fehler passiert sein, bitten wir um eine Nachricht. Der strittige Text wird dann umgehend entfernt.

Eine Antwort auf „Wenn der Abend naht“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.