Fern Der Heimat

em         G          D             H7
So ganz allein streif ich durch den Wald
em          D          C               H7
so fern der Heimat ist mir schrecklich kalt
em          G           D          H7
Um mich ist nichts, als Dunkel und Nacht
em            D         C               H7
Oh, welch ein Fluch hat mich hierher gebracht?
em D em D em D C H7
em D em D em D C H7

“Fern Der Heimat” weiterlesen

Jagd in der Winternacht

Melodie: Piratenpack

Der Herr von Grunzbühl ist unser Ziel
Der Diener des Gotts ohne Namen
Verborgen trieb er teuflisches Spiel
Bis wir in das Bornland kamen
Dem Arm des Gesetzes will er entfliehen
Lasst ihn nicht ziehen!
Zerzal erwacht
Wir folgen dem Feind in der Winternacht “Jagd in der Winternacht” weiterlesen

Eryn Ivren

Der Wald leitete mich zu vergessenen Orten
Zu finden das Buch mit wundersamen Worten
Ich brachte das Buch zu dem Fest ihr zu Ehren
Das Versprach ein Geschenk zum Wandeln auf Erden. “Eryn Ivren” weiterlesen

Kobolde!

Der Hintergrund

Loki von Cathain sagte dazu:
“Der Text bezieht sich auf den Plot des Cons “Finsterkamm I” des Aventurien LARP Projektes. Bei diesem Con wurden die Charaktere durch allerlei Koboldsschabernack überrascht.”
Melodie: Titelmusik der Gummibärenbande

Der Liedtext

Gehst Du durch Wälder und stolperst Du plötzlich
Kannst’s nicht versteh’n, Du hast keinen geseh’n
Plötzlich ein Lacher, ein Quietschen, ein Kichern
Denkst Du kurz nach, dann wirst Du versteh’n “Kobolde!” weiterlesen

Die rote Blume

d        a          F
Süßes Glück in seinem Arm
G               a
Das Versprechen war getan
d          a          F
Das aus beiden Herzen kam
G                   a
Sollten eins sein nun fortan
d        F           G        a
Das Fest dazu ein großer Trubel
F         G         a
Dazu die Musik erschallt'
d        F          G       a
Doch flohen wir dem lauten Jubel
F           G         a
Zu kurzer Stille in den Wald

“Die rote Blume” weiterlesen

Falkenlied

Ich zähmte einst, lang ist es her
wohl einen edlen Falken.
Zur Jagd verlor die Lust bald er
und flog davon, zum Wald hin.
Er ist mir worden ungetreu
das tut mir weh im Herzen,
niemals ich ihm das verzeih
was bleibt sind mir die Schmerzen. “Falkenlied” weiterlesen