Kommt, laßt uns gehn spazieren

Liedautor:Martin Spitz von Boberfeld 1598-1639

Kommt, laßt uns gehn spazieren duch den viel grünen Wald!
Die Vögel musizieren, daß Berg und Tal erschallt, daß Berg und Tal erschallt.

Anzeige

Wohl dem, der frei kann singen wie du, du Volk der Luft,
und seine Stimme schwingen zu dem, auf den er hofft, zu dem, auf den er hofft.

O wohl dem, der frei lebet wie du, du leichte Schar,
in Trost und Frieden schwebet und außer aller Jahr, und außer aller Jahr

Anzeige

Hinweise zu den Liedtexten

Wir sind bemüht, keinerlei Rechtsverletzungen bezüglich der aufgenommenen Lieder zu begehen. Jedoch gehen wir bei Stücken die uns zugesandt werden davon aus, dass sie entweder aus der Feder der sendenden Person stammen oder dass diese die Zustimmung des Autors für die Weitergabe eingeholt hat. Sollte diesbezüglich irgendeine Art von Fehler passiert sein, bitten wir um eine Nachricht. Der strittige Text wird dann umgehend entfernt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.