Liedautor: Aus der Carmins Burana, Duivelspack Variante Ursprungsjahr: 13. Jh. Quelle: Erschienen auf dem Album „Zwischen Himmel und Hölle„, mit freundlicher Genehmigung vom Duivelspack. Ob Leid, ob Freude wenn ich’s recht beseh,wenn ich’s recht versteh schlägt dem Gemüte manche Wunde.Ob Leid ob Freude wenn ichs recht beseh,wenn ich’s recht versteh schlägt dem Gemüte manche Wunde.Wahr ist was geschrieben steht: Glück hat volle Haare.Aber wenn es weiter geht, sind sie hinten rare sind sie hinten rare!

Liedautor: Traditionell, Duivelspack Variante Quelle: Erschienen auf dem Album „Margaritas Ante Porcos (Perlen Vor Die Säue)“, mit freundlicher Genehmigung vom Duivelspack. Akkorde Em              D             Em Drei Musikanten kamen in ein Städtchen G               Am    D       G Drei Musikanten kamen in ein Städtchen Em D C Bm      Em      Cm    G  D  Em Tanderadei, sie trafen dort ein Mäd- – -chen.

Liedautor: Duivelspack Variante, Basierend auf: Goethe Quelle: Erschienen auf dem Album „In 3 Teufels Namen“, mit freundlicher Genehmigung vom Duivelspack. Hier sind wir versammelt zu löblichen Tun, drum Brüderchen Ergo Bibamus.Die Gläser sie klingen, Gespräche sie ruh’n, beherziget Ergo Bibamus!Das heißt noch ein altes, ein tüchtiges Wort; und passet zum Ersten und passet so fort.Und schallet ein Echo vom festlichem Ort; ein herrliches Ergo Bibamus, ein herrliches Ergo bibamus!

Liedautor: Vorspann: Das Duivelspack; Josef Victor von Scheffel Ursprungsjahr: 1854 Quelle: Erschienen auf dem Album „Mal die Teufel an die Wand“, mit freundlicher Genehmigung vom Duivelspack. Vorspann: Wir befinden uns im Jahr des Herrn 1265. Alle Musikgruppen sind von Dudelsackspielern besetzt. Alle Musikgruppen? Nein! Ein von unbeugsamen Sängern bevölkertes Ensemble hört nicht auf, den eindringlichen Dudelsacktönen Widerstand zu leisten- und das macht das Leben nicht leicht für die Dudelsackspieler,die als Besetzung in so manchen Ensemble spielen…

Liedautor: Deutsches Volklied, mit leichter Namensanpassung Quelle: Erschienen auf dem Album „Zwischen Himmel und Hölle„, mit freundlicher Genehmigung vom Duivelspack. Akkorde: D A7     D              Emin      A7        D      War einst ein Karmeliter,der Pater Daniel,                    Emin         A7         D versprach der Anna Dunzinger ne nagelneue Seel. G     D   A7    D  A7          D Ja ja ja ,ja ja ja,ja ja ja ja ja, G     D   A7    D     A7        D ja ja ja ja ja ja, ne nagelneue Seel !

Liedautor: Deutsches Volkslied Ursprungsjahr: 14. Jh. Quelle: Erschienen auf dem Album „In 3 Teufels Namen“, mit freundlicher Genehmigung vom Duivelspack. Akkorde:    Dmin              C               G               E  Amin Es reit der Herr von Falkenberg wohl über ein breite Heide.      G     Dmin   B    F      C/E Dmin       Gmin   C   Dmin Was sah er an dem Wege stehn? Ein Mädchen im weißen Kleide,     Dmin       Gmin   C   Dmin ein Mädchen im weißen Kleide. Text Es reit der Herr von Falkenberg wohl über ein …

Der Herr von Falkenberg Weiterlesen